*
Menu
Menu

Einbruchschutz

Wenn im Herbst die Tage immer kürzer werden und die Nacht immer schneller hereinbricht ist die Saison für Einbrecher besonders gross. Einbrecher arbeiten jedoch nicht nur im Herbst und im Winter sondern mehr oder weniger das ganze Jahr hindurch.
Ein geschulter Einbrecher braucht ca. 10 Sekunden um ein normales Fenster aufzubrechen und einzusteigen. Dies nicht nur im Parterre sondern oft auch über Balkone usw.
Als Abschreckung gegen Einbrecher eignen sich oft sensorgesteuerte Scheinwerfer, Gitter vor den Fenstern, sicht- und hörbare Alarmanlagen.
Es gibt aber auch Fenster mit verschiedenen Stufen von Einbruchsicherheit.
Dies wird durch E-Beschläge im Fenster und durch Scheiben mit Folien zwischen den Gläsern erreicht. Auch hier gibt es verschiedene Stufen die je nach Einbruchschutz etwas weniger oder mehr kosten.
Zusätzlich können Alarmanlagen direkt in die Fenster oder Gläser eingebaut werden.
Uebliche Bezeichnungen sind Grundsicherheit, Widerstandsklasse WK1, WK2.
Je höher die Zahl, umso besser der Einbruchschutz.


PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail